In diesem Jahr dürfen Geschäfte im Stadtgebiet Frankfurt (Oder) nicht an den „verkaufsoffenen Sonntagen“ ihre Türen aufschließen. Ursprünglich sollten am Sonntag, den 6. Dezember 2020 sowie am Sonntag, den 20. Dezember die Läden fürs Adventsshopping öffnen.

Grund dafür, ist die Absage der geplanten Weihnachtsmärkte in Frankfurt (Oder) seitens der Veranstalter.  Die Grundlage eines besonderen Ereignisses im Sinne des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes (BbgLöG) ist somit nicht mehr gegeben, wie die Stadtverwaltung am Morgen mitteilte.

Bürgermeister Claus Junghanns:

„Wir hoffen alle, dass wir in 2021 diesbezüglich eine bessere Situation haben werden“

Wir haben mit Bürgermeister Claus Junghanns und Ralf Müller, dem Centermanager des Oderturms gesprochen.

Aufgrund des Corona-bedingten Wegfalls der besonderen Ereignisse mussten in 2020 bereits einige andere verkaufsoffenen Sonntage entfallen. Die neue Verordnung für die verkaufsoffenen Sonntage 2021 soll im Dezember in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht werden.